Brownies with a twist

Brownies mit Kidneybohnen. Nein, ihr habt euch nicht verlesen. Bestimmt fragt ihr euch jetzt, ob das überhaupt schmecken kann? Jaa, sie schmecken sogar hervorragend und dazu merkt man nicht einmal, dass die Hauptzutat für diese Brownies tatsächlich Kidneybohnen sind.

Zutaten
 240 g oder 1 Dose Kidneybohnen 
100 g gemahlene Haferflocken
100 g gemahlene Haselnüsse
2 EL Kokosöl
60 g rohes Kakaopulver
150 g Datteln
50 ml Ahornsirup
100 ml Reismilch
1 TL Backpulver
1 Prise Meeralz
1 Handvoll vegane Schokolade oder Schokodrops (wir haben welche verwendet, die mit Kokosblütenzucker gesüßt sind) 
   
Zubereitung
Schritt 1 Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Schritt 2 Die Kidneybohnen in ein Sieb geben und gründlich abwaschen. Danach die Kidneybohnen mit  Ahornsirup, Datteln, Kokosöl und der Milch eurer Wahl in den Mixer geben und zu einem klebrigen Teig vermengen. Sollte der Teig zu klebrig sein, gerne noch ein wenig pflanzliche Milch eurer Wahl hinzugeben.
Schritt 3 Die restlichen trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermengen und anschließend mit dem Kidneybohnen-Teig vermischen.
Schritt 4 Ein Backform mit Backpapier auslegen oder mit Kokosöl einfetten und den Teig in die Form geben und glatt streichen. Mit Schokodrops oder Walnüssen bestreuen. Wer will, gibt die Schokodrops oder Walnüsse und drückt sie in den Teig hinein.
Schritt 5 Die Brownies circa 25-30 Minuten im Ofen backen und gut abkühlen  lassen.
 
Wir hoffen, euch schmeckt es genauso gut wie uns! ❤

 

Brownies gesund mit Kidneybohnen

Hinterlasse einen Kommentar